Zum Seitenanfang

Ihr Browser unterstützt leider nicht alle modernen Renderfunktionen. Es kann zu einer falschen Darstellung unseres Internetauftritts kommen.

So erreichen Sie uns:

Telefon: 04242/24877-0
Email:  office@duschanek.at

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1 ABKÜRZUNGEN

Auftraggeber (AG), Auftragnehmer (AN), Vertragsgegenstände (VG), Vertragsdauer (VD), Abrechnungsperiode (AP), Messperiode (MP), Dauerschuldverhältnis (DV), Zahlungsverzug (ZV), Verbrauchsmaterial (VM), Gewährleistung-Garantie (GG), Konsumentenschutzgesetz (KSchG)

2 VERTRAG

Gerichtsstand Villach. Erfüllungsort unser Firmensitz. Wir liefern VG nach österreichischem Recht zu unseren AGB. Diese gelten auch für künftige Verträge, auch wenn nicht nochmals vereinbart. Änderungen sind nur schriftlich mit unserer Zeichnung gültig, mündliche Absprachen sind unwirksam. Rechte und Pflichten gehen auf unsere Rechtsnachfolger über oder können wir abtreten, Ihrerseits bedarf es dafür unserer Zustimmung. Unwirksame Klauseln heben restliche nicht auf. Preise in Euro exklusive Umsatzsteuer ab Erfüllungsort plus Sonderkosten (zB Urheberrechtsgebühren, Vertragskosten). Wir können Entgelte mit vorheriger Verständigung nach drei Monaten ändern, wobei Sie in diesem Fall ein Kündigungsrecht bis einen Monat vor dem Änderungsstichtag haben. Jährlichen Änderungen ohne vorherige Verständigung im Rahmen des Verbraucherpreisindex 2010/Nachfolger oder bis maximal 3 % wegen höherer Lohn-/Materialkosten stimmen Sie jetzt schon zu. Angebote sind unverbindlich. Aufträge sind erst mit unserer Zeichnung oder Lieferung angenommen, ein nur ausgefüllter Auftrag ist keine Annahme. VD 12 Monate, Kündigungsfrist 6 Monate, Verlängerung bei Nicht-Kündigung 12 Monate. Sie verzichten auf Anfechtung wegen Irrtum oder Verkürzung über die Hälfte.

3 LIEFERUNG

Es gelten vereinbarte Lieferfristen, Umstände außerhalb unseres Einflusses oder ZV verlängern diese. Arbeiten erfolgen zu unseren Geschäftszeiten. Sie testen vor Echt­betrieb auf Fehler. Techn. Änderungen möglich, wenn diese für Sie keine Ver­schlech­terung darstellen. Waren in unserem Eigentum versichern Sie umfassend (zB Diebstahl, Vandalismus, Elementarschäden) ab Lieferung zu unseren Gunsten. Bei Annahmeverzug bestehen wir auf Erfüllung oder treten mit 50 % Pauschalschadenersatz Ihrerseits oder höheren tatsächl. Kosten vom Vertrag zurück. Waren blei­ben bis zur vollständigen Bezah­lung, auch der damit ver­bunde­nen Rechnun­­gen, Auf­trä­ge und Spesen, un­ser Eigentum, Tausch­­teile oder bei Verarbei­tung neu entstandene Wa­­ren gehen in un­ser Eigen­tum über und Sie treten die Forderung bei Verkauf an uns ab. Sie informieren uns sofort über Eingriffe in un­sere Rechte (zB Pfän­­dung, Exekution).

4 ABRECHNUNG

Die Abrechnung erfolgt nach (Teil-)Lieferung, DV (zB Service-/Cloud-/Mietverträge/Pauschalen) im Voraus lt. AP. Ver­brauchte (Mehr-)Leistung verrechnen wir nach Ende der MP, wobei wir bei höherem Verbrauch als in Pauschalen enthal­­te­ne Mengen jederzeit zusätzliche Zwischenrechnungen stellen dürfen. Minderverbrauch verfällt. AP ein Quartal im Voraus, MP ein Monat. Ver­ges­se­ne Lei­stun­­gen können nachverrechnet werden. Bei nicht ermittelbarem Verbrauch verrechnen wir rea­lis­tische Mengen. Rech­nun­­gen sind so­fort nach Erhalt ohne Ab­­­zug fällig und dürfen wir elektronisch zusenden. Bei DV können wir Bank­­­ga­ran­­­­tien bis zum Wa­ren­wert ver­­lan­gen. Aufrechnung Ih­rer Forderungen nur bei unserer Bestätigung oder gerichtlicher Feststellung. Kei­ne ge­setzlichen Zu­­rück­­­­be­­hal­tungsrechte. Zahlung in EUR. Bei ZV tragen Sie gesetzliche Verzugszinsen und alle Inkassokosten. Bei ZV, vor­­­­zeitiger Kün­di­gung oder Insolvenzeröffnung können wir von Verträgen zurücktreten, unsere Leistungen trotz Entgeltpflicht einstellen, Ra­bat­­te/Wert­min­derungen nachverrechnen, of­fe­ne und restliche Ent­gel­te bis Vertragsende sind sofort fällig und Sie geben den VG auf Ihre Kosten zurück.

5 BETRIEB VON VG UND DV

Sie haben das nicht übertragbare nicht exklusive Recht, VG in unserem oder des Herstellers (zB Software, Rechte, Dienste) geistigem Eigentum für die VD am definierten Standort (im Zweifel Lieferadresse) an einem geeigneten Aufstellplatz unter Beachtung der Lizenzbedingungen zu nutzen, markieren diesen als unser Eigentum und retournieren ihn am En¬de der VD betriebsbereit, sonst haften Sie für (Folge-)Schäden und zahlen Entgelte weiter. Sie dürfen Software nicht verändern. Ihre Mitarbeit bei Entwicklungen führt zu keinen Rechten. Wir können unsere Leistung durch einen mindestens gleichwertigen VG erfüllen und müssen VG ohne Ser¬vice¬vertrag nicht betriebsbereit halten und hat der AG für die Instandhaltung/-setzung (zB. Reparatur) zu sorgen. Für Veränderungen, An- und Einbauten am Mietgegenstand ist vorab eine schriftliche Genehmigung von AN einzuholen, verwendete Teile gehen ersatzlos in das Eigentum des AN über. Während der üblichen Geschäfts- und Betriebszeiten ist dem AN der Zutritt zum Mitgegenstand zu gestatten. Software muss von uns bzw. von uns autorisierten Unternehmen installiert werden. Bei VG in unserem Eigentum oder bei DV müssen wir Änderungen des Standortes oder am VG zustimmen. Wir warten VG auf Anforderung des AG (gilt immer für VM) und können aber auch selbst tätig werden. Ersatzgeräte sind kostenpflichtig. Ist die Instandhaltung während der VD höher als der Restwert des VG, können wir vom Vertrag zurücktreten. Verwenden Sie VG wider gute Sitten, können wir Leistungen trotz weiterhin bestehender Entgeltpflicht sperren. Bei Defekten oder Servicearbeiten können VG trotz Entgeltpflicht nicht verfügbar sein. Am Ende der VD übergeben wir Ihnen Ihre Daten auf Leihdatenträgern oder als Downloadlink und löschen diese nach 10 Tagen. Serviceverträge enthalten Teile und Arbeitszeit für einen betriebsbereiten VG, aber kein VM und keine Arbeiten über die Betriebsbereitschaft hinaus (zB Usereinrichtung, Scannereinrichtung, Anbindung PCs oder Optionen), kein Trägermaterial (zB Papier), keine Arbeitszeit für VM-/Toner-/Resttonerbehältertausch, keine Behebung von Papierstaus oder Etikettenverklebungen, keine Probe-/Fehlkopien und bei Druck¬verträgen mit VM nicht mehr als 5 % Deckungsgrad je Farbe. Updateverträge enthalten neue Softwareversionen, Fehlerbehebung bei Ihrer Mitarbeit (zB übermitteln Sie Ihre Daten, führen Fehler reproduzierbar vor, Sie testen, die Lösung erfolgt durch Update oder vertretbare Ausweichlösung). Service immer am definierten Standort. Hotlinestunden im vertraglichen Ausmaß. Bei jeglichen Verträgen nicht enthalten sind Datenkonvertierung und -eingabe, Updates bei großer Änderung der Programmlogik, Software-/Dateninstallation (auch nach Teiletausch), Schulung, Strom, Kühlung, Miete, Schäden durch höhere Gewalt (zB Überspannung), unsachgemäße Bedie¬nung (zB bei nicht kopierfähigen Folien), Fehlerkorrekturen, Arbeiten bei Änderung anderer Systeme (zB Betriebssystemwechsel), Programmierung, Schnittstellenanpassung, Reportdesign, Datenwiederherstellung, neue Module und Arbeiten, wenn Sie das System selbst warten. Fehlalarme sind möglich und Sie tragen die Kosten.

6 ZUSAMMENARBEIT

Wir dürfen Ihre Daten speichern, Sie als Referenz führen, Ihnen Informationen auch elektronisch zusenden und Da­ten für Supportzwecke, Bonitätsprüfungen oder an Subdienstleister weitergeben. Wir vereinbaren, dass Sie Mitarbeiter, die bei uns beschäftigt sind oder bis zu 12 Monate zuvor beschäftigt waren, nicht beschäftigen, weder entgeltlich, unentgeltlich, selb­stän­dig, unselbständig, direkt oder über Dritte. Dies gilt bis 12 Monate nach Ende un­se­rer Geschäftsbeziehung. Widrigenfalls bezahlen Sie Schadensersatz in Höhe eines Jahreseinkommens plus Ausbildungskosten.

7 SONSTIGES

GG erfolgt an unserem Firmensitz zu unserer Geschäftszeit. Keine GG bei Bedienfehlern, Nutzung VG über vom Hersteller definier­­­te Volumina oder Zwe­cke, VM, al­ter Softwarever­sion, na­tür­lichem Verschleiß, wenn Mängel nicht reproduzierbar sind oder nicht sofort gerügt werden, bei Arbeiten am VG nicht durch uns oder von uns autorisierte Unternehmen, für Reinstallation Software und Daten, im Rahmen von DV, wenn Sie nicht unser VM und außerhalb von DV, wenn Sie nicht von uns empfohlenes VM ver­wenden. Die GG-Frist muss nicht der VD ent­­­sprechen. Wir re­pa­­rieren oder tau­schen im GG-Fall auf einen mind. gleichwertigen VG. Wir haf­­ten nur bei sch­rift­licher Zusage für Eigenschaften. Wir haften für Schäden nur, wenn Sie uns Vorsatz oder krasse grobe Fahrlässigkeit nachweisen und verjähren Schadenersatzforderungen nach 6 Monaten ab Kenntnis von Schaden und Schädiger, jedenfalls jedoch innerhalb von 3 Jahren. Insgesamt ist die Haftung auf positive Schä­den bis zum Kaufpre­is be­schränkt. Kei­ne Haftung für entgangenen Gewinn, Fol­­­ge- bzw. Vermögens­schä­den, Be­triebs­unterbre­chung, Störungen, Fehler im Be­­trieb, Datenverlust, Softwarefehler. Soft­ware und alle unsere Unterlagen sind Ge­schäfts­geheimnisse und Sie dürfen diese nicht weitergeben und bei einem nicht zu­stande ge­­kom­menen Vertrag nicht nutzen. Bei Verstoß können wir fristlos kün­digen, alle offenen und restlichen Entgelte bis Vertragsende fällig stel­len und Sie ersetzen uns Schäden und Folgeschäden. Sie sind für Datensicherungen selbst verant­wort­­lich. Für Verbraucher gelten alle diesen AGB nicht wider­sprechenden Klauseln und keine Haftung auch für leichte Fahrlässigkeit.

Kontakt

Telefon: +43 (4242) 24877-0

E-Mail: office@duschanek.at

Rückruf anfordern

Kontakt

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag:
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Nachmittags:
Nach telefonischer Vereinbarung

Wochenende und Feiertag:
service 365

© 2017 Duschanek

Impressum

AGB

Inhaltsverzeichnis